Kommenden Montag, dem 19. August, starten die Leichtathleten des SV Lerchenberg nach den Sommerferien wieder in die Trainingssaison in der Skatbank-Arena.

Ab dem 19.08.2019 beginnt für die jungen Athleten (6 – 9 Jahre) wie immer montags und mittwochs ab 16.30 Uhr das Training. Ab 17.30 Uhr steigen dann die älteren Sportler (10 – 17 Jahre) in den Trainingsalltag ein. Für die Jüngsten Sportler (4 – 5 Jahre) findet das Training ebenfalls mittwochs in der Zeit 16.30 – 17.30 Uhr in der Skatbank-Arena statt.

Henry-Lennox Heilmann verlässt den SV Lerchenberg Altenburg e.V. Richtung Sachsen-Anhalt. Der 13-jährige empfiehlt sich mit einem Wechsel an die Eliteschule des Sports in Halle an der Saale einer möglicherweise erfolgreichen Laufbahn im Leistungssport der Leichtathletik. Ein altes Sprichwort besagt, „Der Wunsch ist der Vater des Gedankens“.

Henry-Lennox Heilmann war und ist weniger der Hoffende auf dem Weg durch eine junge und erfolgreiche Sportlerlaufbahn mit Stationen im Fußball, Judo und am Ende der Leichtathletik. Viel mehr stieg er zum Hoffnungsträger des SV Lerchenberg als Mehrkämpfer in unzähligen Wettkämpfen bis auf Landesebene auf und erhielt ebenso viele Medaillen und Ehrungen.

Verabschiedung von Lennox (v.l. Andreas Prautsch, Torsten Rist, Jürgen Seidel, Lennox Heilmann, Sandra Kramer, Anke Heilmann und Sina Lehmann)

Am vergangenen Wochenende nahmen einige Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg an den Thüringer Landesmeisterschaften der Leichtathleten in Arnstadt teil. Insgesamt konnten die sieben Sportler elf Medaillen gewinnen. Neue Thüringer Landesmeister wurden im Diskuswurf Lea Celina Richter (WJU18) mit der neuen persönlichen Bestleistung von 33,22 m und Henry-Lennox Heilmann (M 13) mit 31,27 m sowie Thorsten Richter (M 45) im 100 m-Sprint in 12,90 s.

Gruppenbild von den Landesmeisterschaften (Bild: Thorsten Richter)

Mehr als eineinhalb Jahrzehnte pausierten die Kreisjugendspiele des Altenburger Landes. 2017 folgte die Fortsetzung dieser und auch 2019 konnten die besten Nachwuchsleichtathletinnen und Athleten des Landkreises ermittelt werden.

Über zwei Wettkampftage aufgeteilt fanden am Freitag (14.06.) Disziplinen im Wurf und Kugelstoßen statt. Unter tropisch heißem Wetter erfolgten am folgenden Samstag die Wettkämpfe in den Lauf- und Sprungdisziplinen. So schickten zahlreiche Athletikvereine aus dem Altenburger Land – von Treben, über Meuselwitz, Schmölln und Altenburg bis nach Gößnitz – ihre Schützlinge ins Rennen.

Max Eichler beim Weitsprung (Bild: Andreas Prautsch)

In den vergangenen Tagen nahmen die Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg an einer Thüringer Landesmeisterschaft sowie zur Vorbereitung auf Thüringer Landesmeisterschaften an verschiedenen Sportfesten teil.  

Isabel Schmidt nahm in Ohrdruf an den Thüringer Landesmeisterschaften der Senioren in den Wurfdisziplinen teil. Isabel konnte in der Altersklasse W30 zwei Landesmeistertitel im Kugelstoßen mit 8,05 m und im Diskuswurf mit 28,94 m gewinnen. Ebenfalls in Ohrdruf startete Henry-Lennox Heilmann (AK 13) zum Pfingstmeeting. Lennox siegte in persönlicher Bestzeit von 2:18,73 min sehr überlegen im 800 m-Lauf. Außerdem wurde er Dritter im Speerwurf mit 34,16 m und Vierter im Weitsprung mit 4,61 m.
 
Lilly Teichert beim Abendwettkampf - Disziplin 75m-Sprint (Bild: Jan Heilmann)

Pünktlich zum Ende der Eisheiligen, wie die Tradition sagt, zur heiligen Sophia, gab es noch einmal nasskaltes Wetter. Dieser trüben Witterung strotzten am 16. Mai auf dem Schmöllner Pfefferberg zum „Hürden-, Sprint- und Sprungmeeting“ des LSV Schmölln zahlreiche Leichtathleten aus 14 Vereinen des Altenburger Landes und Thüringen. Neben Vereinen aus Gera, Jena, Weimar, Erfurt (uvm.) war die Anreise für die Familie Wiklund vom IK Wilske aus Falköping, Västra Götalands län (Schweden) deutlich umfangreicher. Mit übersprungenen 2,05 m (Männer) hat sich die Teilnahme hingegen sehr gelohnt.

Ebenfalls wacker schlugen sich die teilnehmenden 9 Athleten des SV Lerchenberg Altenburg. Allen voran Lennox Heilmann (U14). In all seinen Startdisziplinen gewann er: 75 m (10,5 s), 60 m Hürden (10,16 s) und mit neuer persönlicher Bestleistung im Weitsprung mit 4,75 m. Nicht weniger erwähnenswert fielen die Ergebnisse bei den Mädchen aus.

Anna-Sophia Sievers beim Hochsprung (Bild: Andreas Prautsch)

Anfang Mai nahmen die Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg am 3. Osterlandmeeting in Schmölln teil. In teils großen Starterfeldern mit Sportlern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen konnten die jungen Leichtathleten mit guten Leistungen überzeugen. Lilly Teichert (AK 13) zeigte einmal mehr ihre läuferischen Fähigkeiten und siegte souverän im 600 m-Lauf (1:56,79 min). Im 75 m-Sprint wurde sie in persönlicher Bestleistung von 10,35 s Zweite.

Maya Friedemann beim Start ihres 50m-Sprintes (Bild: Florian Voos)

Die 15. landesoffenen Leichtathletikwettkämpfe am 01. Mai der „Hartmut Riegert Schülergala“ in Borna waren zugleich der Saisonauftakt für unsere jungen Athleten des SV Lerchenberg Altenburg. Mit 15 Sportlern reisten wir ins Rudolf-Harbig-Stadion, wie auch zahlreiche Vereine aus Sachsen, Sachsen – Anhalt und Thüringen. Gegen die Besten aus drei Bundesländer traten damit unsere Athleten in 44 verschiedenen Wettkämpfen zu 5 Disziplinen in deren Altersklassen an.

Leon Quaas beim Weitsprung (Bild: Andreas Prautsch)

Am letzten März-Wochenende (30. März) fand der nunmehr 6. Trebener Parklauf statt, woran der SVL mit 34 Sportlerinnen und Sportler zwischen vier und 13 Jahren teilnahm. Rund um das Rittergut waren verschiedene Lauf-Distanzen eingerichtet. Ebenso gab es bestes Laufwetter.

Die Läufer der Trainingsgruppe 4 Jahre - Schuleintritt mit ihrer Trainerin Beatrice Seifert

 

Im Februar nahmen die Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg an verschiedenen Wettkämpfen teil. Die jüngsten Sportler starteten in Jena zu den Ostthüringer Hallen-Mehrkampfmeisterschaften. Laura Teichert sicherte sich im Dreikampf der Altersklasse neun den Vizemeistertitel mit 1.007 Punkten. Die besten Leistungen erzielte sie im Weitsprung mit 3,39 m und im 800 m-Lauf mit 3:11,25 min.