Der Thüringer Leichtathletik-Verband stellt in der Serie "Deutschland bewegt sich zuhause" fast täglich Videos für ein Training in den eigenen vier Wänden online. Die Trainingseinheiten sind immer für eine spezielle Altergruppe gedacht, die auch im Titel genannt ist.

Bei Fragen zu den Übungen in den Videos könnt ihr euch auch gerne an eure Trainer, insb. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenden.

 

Die Höhepunkte des frühen Wettkampfjahres 2020 waren zweifellos die deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten. Es ist nur wenigen Athleten möglich, sich zu den Delegierten der nationalen Titelkämpfe zählen zu dürfen, egal in welchem Alter.

Für Thorsten Richter war dies am vergangenen Sonnabend so weit: Die Ehre, den SV Lerchenberg Altenburg, das Altenburger Land und letztendlich auch Thüringen nach erreichter Norm gegen eine große Konkurrenz aus allen deutschen Bundesländern vertreten zu dürfen.

Logo des Deutschen Leichtathletik Verbandes

Laut dem Veranstalter und Verein „MoGoNo“ ist dies das größte Hallenleichtathletiksportfest Deutschlands: das 18. MITGAS Schüler – Hallensportfest in der Arena Leipzig. Die Athletinnen und Athleten reisten dabei nicht nur aus verschiedensten Bundesländern Deutschlands an, sondern auch von Moskauer und Kiewer Sportschulen, wie auch aus der Tschechischen Republik. Eine hohe Starteranzahl von bis zu fünfzig Teilnehmenden je Disziplin und Altersklasse war daher keine Seltenheit.

Andreas Prautsch nach dem 1.500m-Lauf (4:40,38 Min / Platz 6)


Am Wettkampfvormittag gaben dabei Laura Teichert (W10), Maya Joline Friedemann (W11), Fynn Linus Flohr (M7), Noah Zapf (M8), Kenny Semisch, Lenny Reinhard Winkler und Marlo Grießner (alle M11) vom SV Lerchenberg Altenburg ihr Bestes. Insbesondere Laura Teichert erreichte mit Top 10 Platzierungen im Medizinballstoß (4,60 m, Platz 6), 800 m Lauf (3:05,97 Min / 5) und 50 m Sprint (8,28 s / 9) gute Werte. Auch Maya Joline Friedemann überzeugte auf der 50 m Distanz (8,23 s /23), im Weitsprung (3,57 m / 30), über die 60 m Hürden (12,22 s / 23) und im 800 m Zeitlauf (3:29,52 s / 17).

Der erste landesweite Test für die Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg im Wettkampfjahr 2020 wurde während des vergangenen Januarwochenende durchgeführt. In der 1994 erbauten, und vor 7 Jahren aufwendig renovierten Leichtathletikhalle am Steigerwaldstadion in Erfurt fand nach dem 11. Hallenmeeting die Landesmeisterschaft der 3000 m statt.

Die Leichtathleten des SV Lerchenberg Altenburg nutzten am 11.01. das ebenfalls in Erfurt ausgetragene 11. Hallenmeeting als Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften am 18. und 25.-26.01.2020.

Gruppenbild unserer Sportler: Oskar Berauer, Oliver Scheps, Leon Quaas, Andreas Prautsch (Bild: Sandra Kramer)

Nach drei kräftezehrenden Wettkampfwochenenden der Thüringer Leichtathletik Hallen Landes­meisterschaften des Jahres 2020 erreichten die Athleten des SV Lerchenberg Altenburg auch noch einmal am vergangenen Wochenende bemerkenswerte Ergebnisse.

Nicht aller Anfang ist leicht, das wird zumindest oft behauptet. Was natürlich so nicht immer stimmt. Vielmehr war der Anfang für Marie Burck (W12), Malak Mohamed (W15), Oliver Scheps, Sebastian Patzelt und Oskar Berauer (alle M14) auf der großen landesweiten Leichtathletikbühne mindestens aufregend, mehr noch, lehrreich und damit ein riesiger Gewinn für die fünf jungen Altenburger Athletinnen und Athleten.

Oliver Scheps (rechts) bei der Siegerehrung (Bild: Andreas Prautsch)

Beim alljährlichen Winterwurf-Meeting am 18.01.2020 wurden die besten Werferinnen und Werfer des Thüringer Landes ermittelt. Im Erfurter Steigerwaldstadion nahmen Lea Celina Richter (WU20), Isabel Schmidt (W30), Oliver Scheps (M14) und Leon Quaas (MU20) am Wurfwettkampf teil.

Die beste Kombination aus Abwurfwinkel und Winkelgeschwindigkeit in den Wettkämpfen um die Meisterkrone der Werferinnen in Thüringen bewiesen Lea und Isabel. Lea Celina Richter knüpfte an die Leistungen des Vorjahres an und wurde mit 30,94 m Landesmeisterin im Diskuswurf!

Gruppenbild unserer Athleten: Isabel Schmidt, Lea Celina Richter, Andreas Prautsch, Leon Quaas, Oliver Scheps (Bild: Thorsten Richter)


Dies gelang auch Isabel Schmidt. Die erfahrenste Werferin des SV Lerchenberg Altenburg erreichte in ihrer Paradedisziplin, dem Hammerwurf, mit 33,9 m den Landesmeistertitel! Im Anschluss fanden die Wettkämpfe im Diskuswurf statt. Allein der Erste Versuch mit einer Weite von 29,74 m genügte für die Manifestierung ihres zweiten Thüringer Landesmeistertitels 2020!